Das Goldberg – “Spring Break” im Gasteiner Tal

Das Goldberg – “Spring Break” im Gasteiner Tal

9. November 2018 0 Von OestAdmin

Nix da, keine Scheu, dann geht es nicht ca. Alkoholexzesse, billige All Inklusive-Hotels und ausufernde Feten. Ganz im Gegenteil, denn diesfalls geht es um eine Frühlingsauszeit so wie ich sie mag. Sowie die beinhaltet gutes Essen, ein schönes Hotel und ein paar entspannte Tage in den Bergen. Sowie mit dem Designhotel Das Goldberg im Gasteiner Tal habe ich den idealen Ort hierfür aufgespürt.

Luxushotel trifft auf die Alpenromantik

Das vier-Sterne-Designhotel Das Goldberg liegt auf einer Erhöhung über dem Ort Bad Hofgastein im Gasteiner Tal. Durchaus selber das lichtdurchflutete, moderne Räume mit seiner grandioser Ausblick hätte mich alleine schon schwören. Die Zimmer haben alle eingeschlossen einen Panoramabergblick mit Balkone oder Terrassen, Flachbildfernseher und Sitzecken. Das WLAN funktioniert zu meiner Fez allerorten und ist erwartungsgemäß umme. Die Suiten anbieten im Übrigen Kamine, Badewannen oder Regenduschen. Die Inhaberfamilie hat es geschafft alpenländischen Stil mit modernen Elementen sowie bunten Farben gelungen zu zusammenlegen. Das Design ist insgesamt logo und funktional nebenher sowie zieht sich mittels alle Räume des Hotels. Sowie die Instagrammerin in mir aufgespürt schon im Alleingang in den ersten paar Minuten so viele einzigartige Spots die sich für ein tolles Positiv eignen.

Hierfür liebe ich die Alpenküche

Ich mag kaum genug zum Thema machen wie sehr ich die Alpenküche liebe. In erster Linie das Morgenessen schmeckt mir nirgends so gut wie in den Alpen. Das liegt in erster Linie an dieser frischen Herstellung, der artgerechten Tierhaltung sowie den vielen saisonalen und regionalen Produkten. Im Goldberg gibt es noch in diesem Zusammenhang wenn schon eine hauseigene Bäckerei, die durchgehend frisch Brot sowie Brötchen herstellt. Und genau das schmeckt man auch. Die in jener Vollpension enthaltene Nachmittagsjause umfasst ein umfangreiches Salatbuffet und jeweils eine traditionelle Alpenspeise. Über die Käsespätzle habe ich mich selbstverständlich exorbitant gefreut. Abends gibt es neuerlich ein riesiges Salatbuffet sowie auch die vegetarischen Optionen des Fünfgängemenüs konnten mich allgemein gültig überreden. Die Kreationen waren genauso bodenständig wie fantasiebegabt und irgendwie besonders.

Frühlingspa mit Anblick

Herzstück des Hotels sowie mein absoluter Lieblingsspot ist selbstverständlich der 37 C warme Infinitypool. Im Winter mag man beim Kraulen sogar die Schiläufer auf jener Piste lauern, denn das Hotel liegt fristlos an jener Skipiste, was erwartungsgemäß auch zum selbst Skifahren störungsfrei perfekt ist. Derzeitig im Lenz dagegen kann man auf kuscheligen Liegen im Freien in dieser Sonne rösten. Jener gesamte Wellnessbereich ist clean und modern gehalten ohne mit den typischen Alpenlook zu brechen. An diesem schönsten ist jener Pool übrigens morgens, sowie die ersten Sonnenstrahlen für sich ihren über die Bergspitzen hinweg bahnen sowie das Wasser in einem herrlichen goldenen Dampf zu leuchten beginnt.Anliegend gibt es noch einen kleineren Wirlpool, jener noch ein paar Grad wärmer ist, als dieser Panoramapool sobald einen großen Saunabereich mit Außenterrasse und Panoramasaunen.
Ab Mai hat der Wellnessbereich noch ein weiteres Highlight. Denn ab dann ist dieser hauseigene Naturbadeteich mit Sonnenliegen geöffnet, den man im März höchstens für ein Kneipbad nach der Sauna nutzen mag.

Ausflugsziele & Aktivitäten in der Umgebung

Eigentlich hatte ich ja vorgesehen während meinem Aufenthalt noch ein wenig Sonnenski zu fahren, handkehrum in Anbetracht der hohen zweistelligen Temperaturen habe ich mich dann doch demgegenüber entschieden. Sondern dessen stand ein Reise nach Salzburg auf dem Programm und ansonsten einfach ein bisschen Entspannen sowie die (unerwartete) Sonne genießen. Denn mithin soll es ja bei so einem “Spring Break” auch gehen oder?

Wer länger bleibt oder Bock auf Unternehmungen hat, findet in jener Großraum demgegenüber eine ganze Menge Ausflugsoptionen – außerdem:

  • Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel, Einstieg ohne Umschweife im Hotel
  • Liechtensteinklamm (nur im Sommer)
  • Erlebnisburg Hohenwerfen aus dem 11. Jahrhundert
  • Wandern im Landschaftsschutzgebiet Hohe Tauern
  • Hängeseilbrücke an diesem Stubnerkogel bei Bad Garstein