Umfangreiche Übersicht über Skigebiete – Bereit für den Skiurlaub in Österreich

Umfangreiche Übersicht über Skigebiete – Bereit für den Skiurlaub in Österreich

20. März 2019 0 Von OestAdmin

Lesen Sie hier: Die besten Tipps für Skihütten. Im Burgenland gibt es einerseits das Skigebiet „Schizentrum Rettenbach“. Der Hang des Skigebiets ist gen Südosten ausgerichtet, der Berg liegt auf einer Höhe von 568 Metern, das Tal auf einer Höhe 452 Metern. Bei einem Höhenunterschied von 116 Metern ist die Pistenabfahrt rund 500 Meter lang. Seit mehreren Jahren wird dieses Gebiet des Südburgenlandes als Austragungsort für internationale Skirennen genutzt. Zum andern gibt es im Burgenland das Skigebiet „Kukmirn-Zellenberg“. Ein Übungsgelände für Anfänger mit gemütlicher Skihütte wartet hier auf Besucher. Erst recht nicht-erfahrene Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten. Zwar ist der Wintertourismus in Kärnten schwächer ausgeprägt als der Sommertourismus. Die höchste Tourismusdichte verzeichnen im winter die Gemeinden Bad Kleinkirchheim, Heiligenblut und Rennweg. In Kärnten gibt es zahlreiche Skigebiete: Und sei es nur Ankogel übers Dreiländereck und Katschberg bis hin Koralpe und Weissensee – jetzt kommt für Anfänger wie wahre Ski-Fans das volle Paket geboten. Der Katschberg etwa lässt sich ein wenig mehr die Tauernautobahn (A10) erreichen.

Ferienhaus, Ferienwohnung, Chalet oder Skihütte – Sie haben die Wahl! Die NOVASOL Ferienhäuser in Österreich lassen für Ihren Winterurlaub Österreich keine Wünsche offen und bieten viel Platz für alle – und das oft unweit der Piste. Ganz nach Ihren Vorstellungen bieten wir Ihnen vielfältige Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Österreich an. So können Sie z.B. eine Ferienwohnung in Österreich für 4 Personen intern und Ihre kleine Familie mieten. Oder wenn Sie mit einer großen Gruppe unterwegs sind, wählen Sie eine rustikale, wildromantische Skihütte für so weit wie 20 Personen, die mitten unzerteilbar herrlichen Skigebiet liegt. Die oft vorhandenen Kachelöfen in den Häusern strahlen urige Gemütlichkeit und eine herrliche Wärme aus. Egal, zu welcher Sportart Sie sich im Winterurlaub in Österreich entschließen, es gibt immer eine gute Entscheidung für ein einmaliges Lebensgefühl. Wer es lieber etwas ruhiger angehen möchte, für den sind die sanften Wintersportarten ideal. Sie sind jedoch ebenso effizient – was Gesundheit und Training betrifft – als das klassische Skifahren.

Skigebiete für Familien: Wo kann ich mit Kindern Skifahren? Dieses Skigebiet begeistert durch die hochmodernen Lifte und den guten Service. Pisten gibt es hier pro Person Anspruch. Herausragend ist die Kinderbetreuung beispielsweise in Bertas Kinderland in Fiss. Auf den Pisten gibt es eigene Bereiche für Kinder mit Spielplätzen und speziellen Abfahrten für Kinder. Dieses Skigebiet am Arlberg wurde nur für Kinder geschaffen. In Erscheinung treten eine eigene „Pizza“-Schneeflugstrecke, eine Geisterbahn und ein Lern-Karussell. Zu den Highlights gehört ein begehbares Schloss aus Eis. Das Maskottchen Pauli führt Familien in ihrem Skiurlaub in Österreich durch die Angebote. Wir haben in diesem Gebiet zwei eigene Kinderländer und natürlich Lernkurse für die Kleinsten. Du wirst es nicht hier schwerhaben, eine familienfreundliche Unterkunft zu finden. In diesem Skigebiet kannst Du neben verschiedenen Abfahrten auch Winterwandern oder Deine Langlauf-Skier einweihen. Du erlebst hier eine einmalige Landschaft und verhältnismäßig günstige Preise. Daneben sind viele Angebote inklusive wie beispielsweise ein kostenloser Skibus zwischen den drei Skigebieten. Diese Skiregion ist ebenfalls ein Eldorado für Familien auf Tuchfühlung von München. Auftreten hier für verschiedene Ansprüche blaue und rote Pisten, die auch von Kindern befahren werden können. Samstags können Kinder nicht allein ihrer Eltern gratis Skifahren. Wer erst in der ersten Zeit einer großen Skifahrerkarriere steht, der gut daran tun, zu für seinen Skiurlaub in Österreich das Kleinwalsertal aussuchen. In der Heuberg Arena beispielsweise wurden die Pisten nur für Anfänger ausgelegt. Die Atmosphäre ist hier sehr entspannt und niemand braucht zu befürchten, von Profis umgefahren zu werden. Die Pisten in diesem Skigebiet in Österreich sind besonders breit und daher Paraderolle Anfänger. Für Familien gibt es hier eine eigene Kinderbetreuung und ein tolles Rahmenprogramm. Hier können Familien oder Paare ideal In urlaub sein, wenn jeder einen anderen Anspruch an die Piste hat. Denn wir haben im Montafon sowohl Pisten für Anfänger als auch für ausgewiesene Profis. Über 100 Kilometer sind hier nur blaue Pisten.

2012 hatte die Region in diesem Wettbewerb bereits den ersten Platz errungen, über wurde Serfaus-Fiss-Ladis anno dazumal auch schon im Rahmen diverser Befragungen als „5 Sterne Skigebiet“ (2013) und „Familienskigebiet des Jahres“ (2013) prämiert. Deshalb auch unser Tipp passend zum 5 Sterne Gebiet für eine luxuriöse Übernachtungsmöglichkeit, das 5 Sterne Hotel Cervosa in Serfaus. Es erwarten Sie über 3000 qm Wellness, hochwertige Restaurants und stilvoll eingerichtete Zimmer. Das Gebiet Serfaus besitzt sowohl das Loipengütesiegel als auch das Tiroler Rodelbahn Gütesiegel. Insgesamt stehen regional 212 Pistenkilometer, 119 Kilometer Loipe, 7 Funparks, 10 Kilometer Rodelbahnen, 70 Kilometer Winterwanderwege und 24 Restaurants zur Verfügung. 9 Kabinenbahnen, 16 Sesselbahnen, 11 Schlepplifte und 30 Förderbänder befördern gut 90.000 Personen pro Stunde. Angesichts der heutzutage in den Alpen nicht mehr so wie in den alten Zeiten und immer und überall gegebenen Schneesicherheit verdient das Skigebiet Hintertuxer Gletscher auf dem Tuxer Ferner im Südosten Tirols besondere Erwähnung. Wie schon in der Saison 2014/15 wurde das Gebiet auch diesjährig entsprechend gekürt, als eines von insgesamt 5 Tiroler Gletscherskigebieter ist der Hintertuxer bei entsprechender Wetterlage sogar ganzjährig nutzbar. Auftreten 60 Kilometer Piste aller Schwierigkeitsgrade, 22 Liftanlagen bringen die Skifahrer auf das Sonnenplateau Rastkogel und auf die Eggalm, zur Skiroute Lärmstange und zu den Gefrorene-Wand-Spitzen. Sehr begehrt ist der Hintertuxer Gletscher unter Snowboardern und Freeskiern auch wegen des Betterpark Hinterlux, der über Europas höchstgelegene Weltcup-Halfpipe verfügt.

Wer jeden Abend ausgelassene Partystimmung sucht, steuert die „Söldener Meile“ mit den verschiedensten Bars und Diskotheken an. Wegen seines weit berühmten Nachtlebens ist Sölden besonders bei jungen Wintersportlern beliebt und wird auch das „Ibiza der Alpen“ genannt. Oder verbringen Sie Ihren Skiurlaub im Zillertal inmitten bezaubernder Schneelandschaften und bei atemberaubenden Alpenaussichten. Schnee satt ist hier von November bis April garantiert. Verschiedene Skigebiete bieten Pisten für jedes Level. Mit 143 Pistenkilometern und 51 Liftanlagen ist die Zillertal-Arena das größte Skigebiet der Region. Sie erstreckt sich übers Gebiet Zell, Gerlos (Tirol), Königsleiten/Wald und Krimml/Hochkrimml (Salzburg). Für Langläufer gibt es eine Höhenloipe auf ca. 1.600 Höhenmetern, Snowboarder freuen sich über das Freestyle-Paradies. Familien steuern sehr gerne die Spieljochbahn in Fügen an, da das Pistenangebot speziell auf Kinder zugeschnitten ist. So gibt es zum Exempel zwei Zauberteppiche, mit denen die Kleinen die ersten Schritte auf Skiern wagen können. Nach der Skischule kann die ganze familie in neben anderen das urigen Hütten bei Tiroler Knödeln oder Kaiserschmarrn pausieren und das Bergpanorama genießen. Wer Action und Nervenkitzel sucht, ist im Skigebiet Penken im Zillertal genau richtig. Die legendäre Harakiri-Piste mit einem Gefälle von bis zu 78 Prozent ist die steilste ihrer Art in Österreich. An diese schwarze Piste sollten sich nur Profis oder äußerst geübte Skifahrer heranwagen. Aber auch für Wintersportler, die es etwas ruhiger angehen lassen möchten, bietet die mittig von Mayrhofen beginnende Penkenbahn ideale Voraussetzungen für einen perfekten Skiurlaub. Ein praktischer Service der Mayrhofner Bergbahnen sind die Infoscouts, die auf den Pisten als Ansprechpartner für Fragen oder zur besseren Orientierung bereit sein.