Alpine Gateways – Die schönsten Infinity-Pools in den Alpen

Alpine Gateways – Die schönsten Infinity-Pools in den Alpen

9. November 2018 0 Von OestAdmin

Meine Hingabe zum Wasser wurde mir grade in die Wiege gelegt. Als typischer Fisch (Tierkreiszeichen) liebe ich alle Aktivitäten, die mit Wasser zu tun haben. Wenn ich im Wasser bin, fühle ich mich wie in meinem Bauelement. Wirklich geht es mir ganz ebenso mit den Bergen. Durchaus als kleines Kind bin ich mit meinen Eltern die Berge rauf sowie herunter gewandert sowie es gibt fast nie ein wenig, das mich glücklicher macht, als auf dem Berg eines Berges zu stehen, den ich mir selber erarbeitet habe und die Ausblick in mich aufzusaugen. Und gewissenhaft da beginnt das Schwierigkeit und wohl jedes Mal, wenn es an die Reiseplanung geht. Berge oder Weltmeer, Berge oder Meer geht es da in meinem Kopf vor.

Für kurze Wochenendauszeiten habe ich hingegen die perfekte Antwort zum Vorschein gekommen und unterhaltung es da ganz getreu dieser Art meines Papas: Ich suche mir modest eine Bleibe in den Alpen mit Schwimmbecken. Klar ein Swimming-Pool ist kein Meer, aber hey, wenn ich dieserfalls noch einen tollen Bergblick bekomme, nehme ich das mit Vergnügen in Kauf. Einst waren diese Unterkünfte meist Campingplätze (na, wer von euch war bis dato jedes Jahr mit seinen Eltern biwakieren?), heute darf es gelassen ein bisserl Meer mehr sein. Sowie so zählt es dieser Tage zu meiner Lieblingsbeschäftigung auf die Retrieval nach besonderen, individuellen Wellnesshotels zu gehen – an diesem liebsten praktisch mit Infinitypool. Und weil ich bei Instagram jedes Mal sooo enorm Resonanz zu meinen Poolfavoriten bekomme, gehe ich stark davon aus, dass ihr Pools mit Bergblick fernerhin liebt wie ich sowie stelle euch heute meine absoluten Favoriten vor (die ich verständlicherweise von Zeit zu Zeit um Neuentdeckungen ergänzen werde).

Das Goldberg

Ort: Bad Hofgastein, Salzburger Land (Österreich)
Wer Infinitypools in den Alpen kann, wird das Goldberg lieben. Auf einer Anhöhe über dem Ortschaft Bad Hofgastein im Gasteiner Tal liegt das vier-Sterne-Designhotel Das Goldberg. Sehr wohl alleine das lichtdurchflutete, moderne Zimmer mit grandioser Aussicht hat mich schwören. Solche kann man selbst bei einem Bad im 37 C warmen Infinitypool genießen. Im Winterzeit mag man bei dem Baden selbst die Skifahrer auf dieser Piste belauern, denn das Hotel liegt auf Anhieb an jener Skipiste, was selbstverständlich im Winter geradezu vollkommen ist. Im Frühling aber kann man auf kuscheligen Liegen im Freien in jener Sonne rösten. Dieser gesamte Wellnessbereich ist clean sowie modern gehalten ohne mit den typischen Alpenlook zu branden. An dem schönsten ist dieser Pool nebenbei bemerkt morgens, sowie die ersten Sonnenstrahlen sich ihren über die Bergspitzen hinwegbahnen und das Wasser in einem herrlichen goldenen Nebel zu leuchten beginnt.

Tauern Spa

Ort: Zell an diesem See Kaprun, Salzburger Land (Österreich)
Verhehlen müsste sich jener Infinity-Pool im 3. Etage des Tauern Spas mit seinen Glaswänden defintiv auch nicht. Tatsächlich ist er nur Hotelgästen offenlassen, kann hingegen auch mit einem Relax-Tagesticket auch von Tagesgästen besucht werden – perfekt dadurch für jeden, jener für sich an einem Schlechtwettertag mal richtig pause machen möchte. Dann stehen einem auch Aussicht-Sauna und Erfrischungsstation mit Getränken sowie Snacks umme zur Verfügung. Außerdem gibt es eine große Sauna sowie Wasserlandschaft in denen man für sich toll entspannen austoben mag.

Hotel Hochschober

Ort: Turracher Höhe, Steiermark (Österreich)
Das ganze Jahr in einem riesigen Natursee baden – wenn schon im Winter, wo in dieser Ferne die Skifahrer über den See von einem Skigebiet ins nächste gezogen werden? Klingt haarsträubend, ist es auch, demgegenüber es ist war. Im Hotel Hochschober gibt es bekanntlich ein beheiztes Seebad, in dem man ganzjährig seine morgendlichen Abfahrten im Turracher See ziehen mag – und das bei gemütlich warmen 30 Grad. Demgegenüber das war es noch nicht: Das Kernstück des großzügigen Wellnessbereichs ist das orientalische Hamam, ein authentisch türkisches Dampfbad, das – anders als in vielen anderen Hotels – von allen Gästen gebührenfrei genutzt werden kann, sobald die neugebaute Seesauna mit Anblick über den See.

Kempinski Berchtesgaden

Ort: Berchtesgaden, Oberbayern (Deutschland)
Unter Einsatz von seiner exponierten Location hoch über Berchtesgaden ist das Kempinski Berchtesgaden ein freund und Feind besonderer Refugium. Bei einer solchen Umgebung mit dem Nationalpark Berchtesgaden, dem berühmten Königssee und zahlreichen weiteren Highlights geradlinig vor der Haustür fällt es fast beschwerlich sich bei einem Wochenendtrip auch gebührend Zeit zu nehmen circa den großzügigen Spabereich zu requirieren. Mein Siegesanwärter, wie sollte es auch anders sein, ist dieser runde Außenpool mit herrlichem Bergblick und warmen Temperaturen in dem ich den Großteil meines Geburtstags verbracht habe. Extraordinär schön: man kann für sich den Feierabenddrink direkt ins warme Wasser bestellen. I like!

Dachsteinkönig

Ort: Gosau, Salzkammergut (Österreich)
Dass ich im Verlauf meiner Reise durchs Salzkammergut im neu eröffneten Hotel Dachsteinkönig absteigen durfte, habe ich nur einer Ausnahmefall zu verdanken. Denn in dem Familienhotels sind im Prinzip ausschließlich Familien mit Kindern zugelassen. Im ganzen Hotel darf getobt sowie gespielt werden, nur jener Spa-Region ist einzig den Eltern hergeben. Spielen? Dass lasse ich mir nicht zweimal sagen und freue mich über die riesigen Schwimmreifen, die sich im Swimming-Pool von Hinz und Kunz geschnappt werden können. Wer dann nach dem perfekten Familienhotel sucht, ohne auf die Vorzüge eines modernen, schönen Designhotels von etwas absehen zu müssen, ist hier universell an der richtigen Adresse. Sowie der Pool mit Ansicht auf das Dachsteinmassiv ist einfach großartig. Ach ja: müsste ich ansprechen, dass das Hotel direkt an dieser Skipiste (Skigebiet Dachstein West) liegt?

Kulm Hotel

Ort: St. Moritz (Schweiz)
Das Kulm Hotel St. Moritz ist nicht nur irgend ein Luxushotel. Das fünf-Sterne-Eigenheim ist praktisch die Wiege des Winterurlaubs. Gerade 1864 wohnten hier die ersten Wintergäste – allerdings eher einfach als in dem prachtvollem Gründerzeit-Interieur, das das Haus heute dominiert. Mein Günstling: dieser über 1.000 Quadratmeter große Spabereich mit sensationellem Infinitypool, in dem man bei angenehmen 38 C die umliegende Bergwelt anstarren mag. Auch lukullisch lässt das Kulm keine Wünsche über. Sowie selber wem der Dresscode (Sackopflicht für Männer!) des Le Grand Restaurant zu streng ist, findet in „The Pizzeria“ oder dieser rustikalen „Chesa al Parc“ eine gemütliche Sonstige. Letztere ist auch meine erste Wahl – in erster Linie weil auch Schweizer Klassiker wie Racelette und Käsefondue serviert werden.

Travel Charme Werfenweng

Ort: Werfenweng, Salzburger Land (Österreich)
Das Travel Chame Bergresort war mein erstes richtiges Wellnesshotel, in das ich pro eingecheckt habe und es hat die Messlatte nichtsdestoweniger recht hoch gelegt. Das 4-Sterne-Superior Hotel bietet eine perfekte Mixtur aus Entspannungsurlaub in mitten einer traumhaften Bergkulisse sowie modernem Hoteldesign. Dank seiner Standpunkt auf einem offenen Hochplatteau mag man in alle Richtungen das spektakuläre Panorama ansehen – sowie vom Zimmer als auch aus vom Innen sowie (beheizten) Außenpool. Dieser ganze Wellnessbereich ist ganze 1.600 m² groß sowie beinhaltet auch kleine “Abenteuer” wie die Cloud 9 Liege, eine Konstruktion, die einem schwebenden Kokon gleicht und in dieser man sich wie auf Wolke 7 fühlen mag.

Hubertus Alpin Lodge & Spa

Wellness sowie Baden in im Einvernehmen mit der Umwelt – das trifft auf das Hotel Hubertus zu. Auf über 1.000 Metern in Balderschwang hat die Inhaber-Familie Traubel eine Ruheoase geschaffen. Ihr Wahlspruch “Lust auf Leben” zieht für sich dabei durch alle Bereiche. Der großzügige Spa-Bezirk umfasst ganze 2.000 Quadratmeter. Im Herzen jener Anlage befindet für sich jener das ganze Jahr über beheizte Außenpool, von dem man einen tollen Blick auf die umliegende Bergwelt hat. Sobald nicht augenblicklich eine dichte Nebelschicht, so wie an diesem Tag, die Sicht verdeckt. Besonders toll finde ich auch das Aktivprogramm des Hotels, das außerdem eine Sonnenaufgangswanderung umfasst. Seine hohe Lage macht das Hotel übrigens auch zu dem idealen Skihotel.

Das waren meine Empfehlungen zu den schönsten Infinity Pools in den Alpen beziehungsweise den dazugehörigen Hotels. Okay freilich, nicht alle sind wirkliche Infinity-Pools dennoch sie alle verbündet eine grandiose Bergkulisse. Da ich immer wieder nach meinen Wellnesshotel-Empfehlungen gesucht werde, dachte ich mir diese Liste auch in Zukunft mit neuen Tipps zu abändern sowie hoffe, dass für euch die ein oder sonstige Empfehlung hiermit ist. Erwartungsgemäß sind alle Hotels hier keine Schnäppchen, hingegen ich finde bei einem Wellnesstrip in die Berge darf man für sich auch mal was genehmigen oder? Sowie bereits im Frühling oder Herbst mag man abseitig jener Schulferien für immer in Form von diversen Arrangements noch das ein oder übrige Angebot erhalten.